Verwendung von neuen Altglassammelcontainern im Landkreis Landshut

Landkreis Landshut

Vollzug des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und des Verpackungsgesetzes

 

 

Im Landkreis gibt es derzeit ca. 200 Containerstandplätze (einschließlich der Altstoffsammelstellen) für Glassammelbehälter.

Zum 01.01.2022 haben die Dualen Systeme die Altglassammlung für das Gebiet des Landkreises Landshut neu ausgeschrieben.

 

Die Fa. Heinz GmbH & Co. KG hat den Auftrag für die Glasentsorgung im Gebiet des Landkreises Landshut erhalten.

 

Die bisherigen dreiteiligen Glascontainer werden ab dem Jahr 2022 nicht mehr verwendet.

An deren Stelle werden nach Farben getrennt vier  Einzelcontainer mit ca. 3,2 m³ aufgestellt. Zwei für Weißglas, einer für Grünglas und einer für Braunglas.  

 

Die neuen Sammelbehälter werden künftig  im „Umleerverfahren“ in ein Sammelfahrzeug entleert.

 

Die Entleerungen werden  tournusmäßig, nach einem festgelegten Fahrplan, erfolgen. Bei stark frequentierten Sammelbehältern können  Einzelentleerungen erforderlich sein.

 

Die Umstellung auf das neue Sammelsystem wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

 

Die Fa. Heinz GmbH & Co. KG beginnt deshalb schon  ab 08.11.2021 mit dem Aufstellen der neuen Glascontainer.

In der 2. Kalenderwoche im Jahr 2022 soll die komplette Umstellung abgeschlossen sein.

Dies geschieht in enger Abstimmung mit dem früheren Glassammelunternehmen (Koslow GmbH & Co. KG).

Dieser muss die derzeit genutzten Sammelcontainer abholen, erst dann können die neuen Behälter aufgestellt werden.

 

Quelle: Landkreis Landshut, 25.10.2021

drucken nach oben