Spaß beim Schlauchbootfahren

Schlauchbootfahrt

Die Teilnehmer an der Schlauchbootfahrt mit den Betreuern.

Glück mit dem Wetter hatte die Freiwillige Feuerwehr am vergangenen Samstag bei der Schlauchbootfahrt auf der Vils von Rutting nach Neuhausen zum Start des Ferienprogramms der Gemeinde Gerzen.

Nachdem in der Nacht einige Gewitter mit starken Regenschauern über Gerzen gezogen waren, hellte zum Start der Himmel auf und die Temperaturen waren zwar etwas kühl aber bestens für die Schlauchbootsfahrt geeignet. Auch hatte die Vils in diesem Jahr genügend Wasser, so dass die Kinder mit großer Freude in die Schlauchboote stiegen. Bei bester Laune hatten die teilnehmenden Kinder und Betreuer der Feuerwehr sichtlich Spaß auf der Vils.

Gestartet wurde die Fahrt in Rutting wo drei Schlauchboote und die Betreuer auf die Kinder warteten. Die Feuerwehr überzeugte sich vor dem Start von der Sicherheit der Boote und der Ausrüstung. Nachdem alle Kinder in den drei Booten verstaut waren ging die Bootsfahrt los und manche Unsicherheit der Kinder war rasch verflogen. Gleitend auf der ruhigen Vils waren die jungen Teilnehmer angetan von den zahlreichen Vilsschleifen, die eingegrenzt von Bäumen und Sträuchern dschungelartig wirkten. Bei der Vilsbrücke in Gerzen gab es dann eine Wasserschlacht. Während der Fahrt waren auch immer wieder zwitschernde Vögel und aufgeschreckte Enten zu beobachten.

In Neuhausen fand die erlebnisreiche Bootsfahrt ihre Endstation. Hier wurden die Kinder und Feuerwehrmänner mit selbstgebackenem Kuchen, Muffins und Getränken von Hilde Seemann verköstigt, bevor alle Kinder mit dem Feuerwehrauto zum Gerzener Feuerwehrgerätehaus gefahren wurden. Nach einer Stärkung sowie Eis und Limo erläuterten die Feuerwehrdienstgrade den aufmerksamen Kindern die Aufgaben einer Feuerwehr, die Fahrzeuge mit deren Ausstattungen und Einsatzmöglichkeiten.

drucken nach oben