Sieg und Niederlagen für die Darter

Robert Nadler

Robert Nadler holte den entscheidenden Punkt zum knappen Sieg für die vierte Mannschaft

Ein durchwachsenes Dartwochenende erlebten die Darter der DC Black Dragons Gerzen. Die zweite Mannschaft der Black Dragons empfing in ihrem ersten Heimspiel in der Verbandsliga die Featherd Friends aus Schierling und unterlag knapp mit 7:8. Florian Bortner, Otto Reithmaier, Johann Sellmayer und auch Mario Dorrer waren nicht ohne Chancen verloren aber mit 1:3. Armin Schmidt mit 0:3. Franz Loidl jun. siegte mit 3:1 und hoffte sein Team damit aufgeweckt zu haben. Mit einem unerwartet hohen Rückstand von 1:5 ging es in die Doppel. Florian Bortner/Johann Sellmayer sowie Franz Loidl jun./Mario Dorrer siegten knapp mit 3:2. Armin Schmidt/Otto Reithmaier verloren mit 2:3. Mit 3:6 ging es in die zweiten Einzel. Florian Bortner und Johann Sellmayer siegten mit 3:1, Otto Reithmaier mit 3:2. Armin Schmidt verlor mit 1:3. Franz Loidl jun. ließ nichts anbrennen und sorgte mit seinem klaren 3:0 Erfolg für den 7:7 Ausgleich. Nun lag es am Kapitän Mario Dorrer, der sich in einem hochspannenden Match am Ende mit 2:3 geschlagen geben musste. Endstand lautete 7:8 und 30:33 in Sätzen für die Gäste. Bestleistungen: Johann Sellmayer gelang ein „130er“ HighFinish. Franz Loidl jun. spielte ein „15er“ und ein „18er“ ShortLeg. Florian Bortner/Johann Sellmayer gelang ein „18er“  ShortLeg im Doppel. Nun gilt es nach vorne zu schauen. Am Samstag, 19. Oktober müssen die Drachen bei 1. DC Regensburg antreten.

 

Die vierte Mannschaft der Black Dragons gastierte in der Kreisliga Straubing bei den Galliern IV in Dingolfing. Johannes Trautmannsberger und Robert Nadler verloren mit viel Pech 2:3, Michael Schmiedl mit 0:3. Thomas Seidel und Ralf Rackerseder siegten souverän mit 3:0, Martin Nadler mit 3:1. Mit 3:3 ging es in die Doppel. Hier wollten die Drachen Druck aufbauen. Ralf Rackerseder/Michael Schmiedl siegten mit einem „19er“ ShortLeg mit 3:1, Thomas Seidel/Johannes Trautmannsberger mit 3:0, die beiden Brüder Martin und Robert Nadler knapp mit 3:2. Mit einer 6:3 Führung ging es die nächsten Einzel. Hier verloren Thomas Seidel mit 0:3, Martin Nadler und Ralf Rackerseder mit 1:3, die eingewechselte Monika Heindl mit Pech 2:3. Johannes Trautmannsberger siegte mit einem „118er“ HighFinish klar mit 3:0. Bei einem Spielstand von 7:7 lag es nun an Robert Nadler, der beim Spielstand von 2:2 noch eine Schippe drauflegen konnte und mit 3:2 gewann. Am Ende siegen die Black Dragons IV mit 8:7 und 32:27 in Sätzen. Am Samstag, 26. Oktober empfangen die Dragons IV dann den 1. DC Straubing V. Hier benötigt man eine Leistungssteigerung um weiter erfolgreich zu sein.

 

Die Black Dragons V waren in der Kreisliga Vilsbiburg zu Gast beim SSV 63 LA-DC Steel Bro´s und verlor gegen den überstarken Gegner mit 3:12. Josef Wotzinger, Christian Lorenz und Michael Heindl verloren mit 0:3, Fritz Weber knapp mit 2:3. Krzysztof Staron erkämpfte sich ein 3:2. Christian Preuß nutzte seine wenigen Checkdarts beim 3:0 eiskalt. Mit einem 2:4 Rückstand ging es in die Doppel. Hier verloren Fritz Weber/Christian Preuß mit 1:3, Krzysztof Staron/Christian Lorenz und auch die eingewechselte Heidi Steininger/Michael Heindl mit 0:3. Beim Spielstand von 2:7 war das Match schon fast entschieden. Christian Lorenz und Christian Preuß verloren hauchdünn mit 2:3, Heidi Steininger, Michael Heindl und der eingewechselte Thomas Machel mit 1:3. Krzysztof Staron konnte am Ende noch mit 3:1 gewinnen. Am Ende verlieren die Drachen gegen den Spitzenreiter mit 3:12 und 19:39 in Sätzen. Am Samstag, 19. Oktober wollen es die Black Dragons V im Heimspiel gegen die Double Darts aus Haarbach besser machen.

 

 

drucken nach oben