Sieg und Niederlage für Herren 70

Tennis

Eine knappe 4:5 Niederlage mussten die Herren Ü50 im letzten Saisonspiel bei der SpVgg Niederaichbach hinnehmen. In einer spannenden, von mehreren Regenpausen unterbrochenen Begegnung wäre für die Gerzener durchaus eine Überraschung möglich gewesen.

An Position eins verlor Burkhard Golz gegen Bartholomäus Abstreiter knapp mit 4:6 und 4:6. Mario Hesse unterlag gegen Alwin Giebel mit 1:6 und 0:6. Mike Moser gewann gegen Michael Fehlner mit 6:4, 0:6 und 10:5. Josef Rothenaigner gewann gegen Rudolf Huber mit 6:3 und 6:2. Ein ausgeglichenes und spannendes Match lieferten sich Günther Wolloner an Position fünf gegen Hartmut Schrader beim 3:6 und 4:6. Franz Mifka gewann gegen Hans Beck mit 6:4 und 6:4. So stand es nach den Einzelspielen 3:3 Unentschieden. Das Einserdoppel Mike Moser / Burkhard Golz verlor gegen Alwin Giebel / Michael Fehlner mit 3:6 und 4:6. Auch das Zweierdoppel Mario Hesse / Franz Mifka verlor gegen Bartholomäus Abstreiter / Rudolf Huber mit 0:6 und 1:6. Das Dreierdoppel Josef Rothenaigner / Günther Wolloner gewann gegen Hartmut Schrader / Josef Navrati deutlich mit 6:1 und 6:0.

Am Ende stand für die Gerzener eine 4:5 Niederlage fest. Damit belegen sie in der Bezirksklasse 2 Gruppe 83 mit 0:10 Punkten, 12: 33 Matches und 25:69 Sätzen den letzten Platz.

 

Mit zwei Heimspielen beendeten die Herren 70 die Freizeit-Doppelrunde in der Bezirksklasse 1.

Zunächst stand das Nachholspiel gegen den TC Ismaning mit einem 1:3 an. Die ersten drei Doppel gingen klar an die Gäste. Franz Mayer / Albin Lorenz konnten im abschließenden Doppel für den TSV punkten. Die Ergebnisse gegen den späteren Gruppensieger: Josef Köglmeier / Franz Mayer – Peter Fries / Erhard Dotzauer 1:6/2:6, Ludwig Hobmeier / Johann Weger – Helmut Hausmann / Norbert Helmberger 1:6/2:6, Josef Köglmeier / Günter Lang – Peter Fries / Helmut Hausmann 1:6/2:6, Franz Mayer / Albin Lorenz – Helmut Greulich / Gerhard Naimer 6:2/2:6/10:6.

Zum Saisonfinale erwartete man den Tabellennachbarn TC 1983 Kirchheim. Im ersten Doppel ließen Josef Köglmeier / Franz Mayer nichts anbrennen und gewannen klar gegen Herwig Wiesmüller / Hans Stumpf mit 6:1/6:1. Auch Johann Weger / Günter Lang waren gegen Rainer Stehen / Peter Hof lange auf der Erfolgsspur. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste aber stärker und siegten mit 7:6/6:3. Ludwig Hobmeier / Albin Lorenz gewannen gegen Hans Stümpfl / Edwin Raithel mit 6:2/6:0. Das letzte Doppel musste nun entscheiden, ob die Verbandsrunde mit einem Sieg beendet werden kann. Josef Köglmeier / Franz Mayer gewannen den ersten Satz mit 6:0, gaben den zweiten aber ebenso klar mit 1:6 ab. Im Match-Tiebreak konnten sie sich aber noch einmal steigern und erreichten gegen Rainer Steen / Peter Hof ein 10:2. Damit siegte der TSV mit 3:1.

In der Abschlusstabelle erreichten die Herren 70 bei einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen den fünften Platz. Das Ergebnis ist umso erfreulicher, da die Mannschaft zum ersten Mal an der Doppelrunde teilnahm.  

 

drucken nach oben