Nieselregen beim Motorrad- und Oldtimertreffen

Motorradtreffen

Trotz Nieselregens war der Bergmeierhof am Vormittag gut gefüllt mit Oldtimern.

Ein sehr gemischtes Wetter zeigte sich beim Motorrad- und Oldtimertreffen des Vilstaler Motorradclubs. Am Morgen und am Nachmittag war bewölktes Wetter in Gerzen, das am Vormittag durch eine längere Regenphase unterbrochen wurde. Dieser Regen kam für den Veranstalter zum ungünstigen Zeitpunkt, so dass man eine größere Anzahl an Teilnehmern zum Treffen nicht mehr erwarten konnte.

Zur Freude aller kamen dann doch 70 Oldtimerfreunde mit ihren Bulldogs, Oldtimern, Mopeds und Motorräder nach Gerzen in den Innenhof des Gasthofes Bergmeier um ihre Raritäten den Besuchern vorzustellen. Beim Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück fanden dann auch gleich die ersten interessanten Gespräche statt. Die anwesenden Fahrzeuge stammten aus der Zeit zwischen 1940 und 1970. Reizvoll waren die alten Traktoren der Marken Deutz, Güldner und Schlüter mit ihren Gebrauchsspuren von der täglichen Arbeit auf Feld und Hof. Zahlenmäßig gut vertreten waren die Motorräder. Auch hier waren die tollsten Maschinen zu bewundern. Die erschienen Besucher konnten sich die "Schmuckstücke" in Ruhe ansehen und mit den Besitzern so manches Gespräch führen und Wissenswertes über die Fahrzeuge erfahren. Unter den Oldtimerbesitzern wurden Informationen ausgetauscht, Benzingespräche geführt und Tipps weiter gegeben.

Am frühen Nachmittag brachen dann die Fahrer mit ihren Oldtimern, die überwiegend aus den Nachbarlandkreisen gekommen waren, die Heimreise an. Der Vorstand des Vilstaler Motorradclubs Harry Wendl war aufgrund des doch unbeständigen Wetters zufrieden mit der Anzahl der Oldtimer und den guten Besuch der Bevölkerung den ganzen Tag über.

Während des Sonntages sorgte Alleinunterhalter Hans Zimmerer für Unterhaltung im Biergarten und "Stadl".

 

drucken nach oben