Niederlage für Tennisherren

Tennis Ball

Im letzten Saisonspiel mussten die Tennisherren im Auswärtsspiel beim TSV Altfraunhofen mit 0:6 ihre erste Niederlage hinnehmen.

Tobias Thalhammer an Position eins verlor gegen Christian Buck mit 7:6, 5:7 und 11:13. Johannes Bachmeier an Position verlor gegen Manuel Eckl mit 3:6 und 3:6. Richard Schiederer an Position drei verlor gegen Sebastian Buck mit 2:6 und 1:6. Mike Moser an Position vier musste sich gegen Thomas Niedermeier mit 0:6 und 3:6 geschlagen geben, so dass es nach den Einzelspielen 4:0 für die Altfraunhofener stand. Im Einser-Doppel verloren Tobias Thalhammer / Mario Hesse gegen Manuel Eckl / Sebastian Buck mit 2:6 und 2:6. Auch das Zweier-Doppel mit Richard Schiederer / Johannes Bachmeier gegen Thomas Niedermeier / Christian Straßer ging mit 2:6 und 2:6 an die Gastgeber. Am Ende belegen die Herren bei einem Sieg, vier Unentschieden und einer Niederlage Platz vier mit 6:6 Punkten, bei 16:20 Matchpunkten und 37:43 Sätzen.

 

In der Freizeit-Herren Doppelrunde spielten die Herren 70 zuhause gegen den SV Wacker Burghausen. Im  Auftaktspiel musste der Matchtiebreak entscheiden. Der TC Marzling mit Max Krettner/ Max Köckeis gewann in einer ausgeglichenen Partie gegen Ludwig Hobmeier/Johann Weger mit 7:5/4:6/10:4. Josef Köglmeier und Franz Mayer konnten ihr Spiel gegen Bernhard Bildhauer/Richard Ettle mit 7:5/6:0 gewinnen. Im zweiten Spiel schien alles auf einen Sieg für Köglmeier/Mayer hinzudeuten. Nach einem 6:0 im ersten Satz wurden die Gastgeber mit Krettner/Köckeis aber  immer stärker und gewannen die weiteren Sätze mit 6:2/10:8. Das letzte Doppel ging mit 6:2/6:1 klar an Hobmeier/Weger. Da jede Mannschaft zwei Siege erreichte, trennte man sich unentschieden. Die Herren 60 trugen ihr letztes Verbandsrundenspiel gegen den SV Wacker Burghausen aus. Trotz hohem Einsatz gingen alle vier Doppel an die Gäste. Die Ergebnisse: Burkhard Golz/Fredl Jahn – Peter Höhn/ Lutz Rösch 6:2/5:7 und 7:10, Anton Brandstetter/Willi Bachmeier – Siggi Stassek/ Wolfgang Knies 0:6/0:6, Franz Prex/Josef Thöne – Siggi Stassek/Anzeneder 2:6/5:7, Wilfried Hillebrand/Anton Brandstetter – Peter Höhn/ Wolfgang Knies 0:6/1:6.

Trotz der Niederlage konnte man mit der Leistung gegen die eindeutig stärkeren Gäste zufrieden sein. Burghausen erreichte damit den Gruppensieg in der Bezirksklasse 1 der Gruppe 318. Für den TSV reichte es in der Endabrechnung immerhin zu Platz drei.

 

drucken nach oben