Martin Pöchmann neuer Tennis-Vereinsmeister

Die Teilnehmer an der Vereinsmeister mit Abteilungsleiter Willi Bachmeier (stehend rechts) und Vorstand TSV Hans Luger (links)

Die Teilnehmer an der Vereinsmeister mit Abteilungsleiter Willi Bachmeier (stehend rechts) und Vorstand TSV Hans Luger (links)

Die Abteilung Tennis des TSV Gerzen führte in den vergangenen drei Monaten die Spiele für die Vereinsmeisterschaften durch. Am Samstag wurden bei sonnigem und trockenem Wetter die Endspiele abgehalten. Die Spiele konnten heuer aufgrund der guten Wetterverhältnisse von den Teilnehmern zeitgerecht durchgeführt werden. Personenbedingt wurden einige Endspiele vorab gespielt, einige fielen wegen Verletzungen aus. Neuer Vereinsmeister im Herreneinzel wurde Martin Pöchmann nach einem Zweisatzsieg mit 6:2 und 6:3 über Tobias Thalhammer, der gleich bei seiner ersten Teilnahme die Trophäe gewann. Platz drei ging an Rainer Thalhammer. Die Herrentrostrunde wurde von den Herren Ü50 dominiert. Hier gewann Josef Rothenaigner gegen Mario Hesse mit 6:1 und 6:4. Im Spiel um Platz drei siegte Franz Mifka gegen Franz Steiner mit 6:2 und 6:3. Im Mixed-Endspiel standen sich Renate Jahn / Robert Fuchs und Irmgard Will / Franz Mifka gegenüber, das die erstgenannten mit 6:2 und 6:3 gewannen. Platz drei ging an Ingrid Westenthanner / Fredl Jahn mit einem 6:3 und 6:2 Erfolg über Anna Weixlgartner / Josef Rothenaigner. Beim Damendoppel setzten sich Franziska Maier / Simona Hesse knapp vor Irmgard Will / Evi Setzwein und Liselotte Spanner / Korina Barth durch. Das Herrendoppelfinale Willi Bachmeier / Johannes Bachmeier gegen Tobias Thalhammer / Franz Prex wird verletzungsbedingt erst diese Woche ausgetragen. Dritte wurden Franz Mifka / Josef Rothenaigner mit einem 6:3 und 7:6 gegen Burkhard Golz / Hans Weger. Zum Abschluss am Abend gab es für alle Teilnehmer gegrillte Spezialitäten. Anschließend nahm Abteilungsleiter Willi Bachmeier die Siegerehrung der Tennisvereinsmeisterschaft 2019 vor. Er dankte allen Teilnehmern für den reibungslosen Ablauf und für das große Interesse an der Meisterschaft, sowie dem jungen Grillteam als auch dem Kochteam für die Zubereitung der Beilagen und den Frauen für die Kuchenspenden. In gemütlicher Runde klang der Abend aus.

drucken nach oben