Landkreisbürger werden zu Klimaschutz-Gestaltern für eine lebenswerte Heimat

Pressemitteilung, Landkreis Landshut, den 23. September 2022
 

Landratsamt startet eine große Online-Umfrage sowie einen Workshop und freut sich auf viele Ideen der Bürger

 

Der Landkreis Landshut will seine Bürger zu Klimaschutz-Gestaltern machen. Dazu startet das Klimaschutzmanagement am Landratsamt jetzt eine große Kampagne mit einer Online-Umfrage und einem Workshop-Angebot. Am Dienstag, 04. Oktober, um 18 Uhr, werden die Klima-Gestalter von Landrat Peter Dreier und Klimaschutzmanager des Landkreises André von Mensenkampff im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes empfangen. Mitmachen können alle, die sich für einen lebenswerten Landkreis Landshut einsetzen möchte. „Wir hoffen auf möglichst viele Teilnehmer und sind offen für gute Ideen. Klimaschutz kann nur funktionieren, wenn wir alle an einem Strang ziehen“, sagt Landrat Peter Dreier.

 

„Unser Ziel ist es, die Bürger im Landkreis Landshut für den Klimaschutz zu aktivieren – und unsere Region bei diesem wichtigen Thema voranzubringen. Da gibt es sicher viele gute Ideen und Anregungen. Jeder soll die Möglichkeit bekommen, unsere Zukunft mitzugestalten“, sagt Klimaschutzmanager André von Mensenkampff. Zu diesem Zweck hat das Landratsamt aktuell eine Online-Klimaschutzumfrage im Landkreis Landshut laufen.

 

Zweck der Kampagne: „Durch die Umfrage wollen wir in Erfahrung bringen, wie die Menschen den bisherigen Klimaschutz im Landkreis bewerten und welche Rolle Klimaschutz und Nachhaltigkeit in ihrem Leben bereits einnimmt. Besonders gespannt sind wir darauf, in welchen Bereichen sie sich im Landkreis noch Verbesserungen wünschen“, so der Klimaschutzmanager. In der Umfrage spielen die Themenfelder Energiewende, Mobilität und Konsum eine Rolle.

 

Workshop für einen lebenswerten Landkreis Landshut am 4. Oktober – mitmachen kann jede(r)

Es soll aber nicht nur bei der Umfrage bleiben. Die Bürger bekommen im Workshop die Möglichkeit, sich einzubringen und den zukünftigen Klimaschutz aktiv mitzugestalten.  „Es betrifft schließlich alle Bürger. Die Auswirkungen des Klimawandels spüren auch wir im Landkreis Landshut. Extreme Wetterereignisse werden immer häufiger. Wir alle müssen deshalb unseren Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten. Der Klimawandel ist für uns eine der großen Herausforderungen unserer Zeit“, so Landrat Peter Dreier.

 

Landkreisbürger werden zu Klima-Gestaltern

„Die Online-Umfrage soll deshalb nur der erste Schritt sein“, sagt der Klimaschutzmanager des Landkreises, André von Mensenkampff. Ein zweiter soll bereits am Dienstag, den 04. Oktober, um 18 Uhr folgen. „An diesem Tag laden wir alle Interessierten zu unserem Klima-Workshop in das Landratsamt Landshut in den Großen Sitzungssaal ein“, so von Mensenkampff. An diesem Treffen, das von Landrat Peter Dreier eröffnet wird, bekommen die Teilnehmer Informationen aus erster Hand darüber, wie es um den Klimaschutz im Landkreis Landshut steht und was in nächster Zeit passieren soll. André von Mensenkampff: „Natürlich hoffen wir aber auch auf viele neue und kreative Ideen – von den Bürgern für die Bürger. Es geht schließlich um viel: Unser schöner Landkreis soll auch in Zukunft lebenswert und ein Ort zum Wohlfühlen bleiben.“

 

Wer sich an der Umfrage beteiligen will, findet den entsprechenden Link dazu auf der Startseite des Landratsamtes unter www.landkreis-landshut.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zur Umfrage und die Möglichkeit, sich zu den Workshops anzumelden.

 

Klimaschutzmanager des Landkreises LAndshut André von Mensenkampff

Der Klimaschutzmanager des Landkreises Landshut, André von Mensenkampff.

 

Klimaschutzumfrage

Die Photovoltaikanlage auf dem Gelände der Reststoffdeponie Spitzlberg produziert umweltfreundliche Energie für den Landkreis Landshut.

drucken nach oben