Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Gerzen  |  E-Mail: info@vg-gerzen.de  |  Online: http://www.vg-gerzen.de

Modulare Truppausbildung erfolgreich abgeschlossen

Teilnehmer-innen mit Prüfern
Die Teilnehmer/innen der Modularen Truppausbildung mit den Prüfern, Feuerwehrdienstgraden und 3. Bürgermeister Karl Ehrenreich (rechts).

Vor kurzem schlossen 2 Jungfeuerwehrler und 4 Jungfeuerwehrlerinnen der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Gerzen das Basismodul der Modularen Truppausbildung erfolgreich ab. Diese Prüfung ist notwendig um qualifiziert in der Feuerwehr Dienst für den Nächsten leisten zu können.

In zahlreichen Unterrichtsstunden, die im Schulungsraum der Gerzener Feuerwehr abgehalten wurden, lernten die Teilnehmer das „Handwerkszeug“ der Feuerwehr. Neben Rechtsgrundlagen, Organisation der Feuerwehr, Brandkunde, Verhalten bei Gefahr, Schutzausrüstung und Löschfahrzeuge, wurden auch Kenntnisse von der Verkehrsabsicherung bis zum Einsatz mit den Rettungs- und Löschgeräten, sowie vom Schlauchausrollen bis zur Brandbekämpfung vermittelt. Weitere Themen in der Ausbildung waren „Erste Hilfe“, technische Hilfeleistungen, Digitalfunk und Unfallverhütung. Zuständig für die Durchführung waren der Jugendwart Stephan Moser und der 1. Kommandant Erwin Metzka.

Nach intensiver Schulung fand nun am vergangenen Freitag die Abschlussprüfung statt. Die Prüfung war gegliedert in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Nach Beantwortung der Fragen musste jeder Prüfling vier praktische Übungen abarbeiten und die erlernten Fähigkeiten unter den strengen Blicken der Prüfer KBI Rudi Englbrecht, KBM Alfred Metzka, Georg Brachmeier (FFW Dietelskirchen), Erwin Metzka und Stephan Moser unter Beweis stellen. Auch hier waren die Prüflinge mit voller Konzentration am Werk. Stabile Seitenlage, Brustbund, Einsatz von Strahlrohren und Feuerlöscher wurden vorgenommen und durchgeführt. Anschließend standen dann die Ergebnisse fest. Die Auswertung wurde vom Kreisbrandinspektor Rudi Englbrecht und den anwesenden Feuerwehrdienstgraden, die auch die Bekanntgabe der Ergebnisse übernahmen, durchgeführt.

Der Kreisbrandinspektor gratulierte Christina Amann, Nancy Attenberger, Felix Braunstein, Elisabeth Huber, Katharina Huber und Christoph Luferseder zum bestandenen Basismodul.

 

Feuerwehrvorstand Georg Moser sprach seine Anerkennung zu dem sehr guten Ausbildungsstand aus und war hocherfreut über das Engagement der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Erster Kommandant Erwin Metzka dankte den Jungfeuerwehrleuten, dass Sie sich bereit erklärt haben diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen und somit der Bestand der örtlichen „freiwilligen“ Feuerwehren auch weiterhin gesichert ist.

Die Zwischenprüfung bei dieser Ausbildung stellt einen Meilenstein für einen effektiven Feuerwehrdienst dar. Nach dem Basismodul werden die Anwärter nun deutlich näher an den Praxiseinsatz herangeführt.

 

Auch 3. Bürgermeister Karl Ehrenreich war angetan vom Wissensstand der jungen Feuerwehrleute und dankte Ihnen für die Bereitschaft sich für die Allgemeinheit einzusetzen. Er wünschte Ihnen weiterhin gute Kameradschaft untereinander und gratulierte allen zur bestandenen Prüfung.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Bei der praktischen Prüfung

 

Praktische Prüfung Anlegen eines Brustbund

 

 

 

 

drucken nach oben