Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Gerzen  |  E-Mail: info@vg-gerzen.de  |  Online: http://www.vg-gerzen.de

Klare Siege für 2., 4. und 5. Mannschaft der Dragons

Thomas Seidel
Thomas Seidel zeigte in der vierten Mannschaft Kämpferqualitäten und gewann seine drei Spiele.

Ein äußerst knapper 8:7 Erfolg gelang der Zweiten Mannschaft der DC Black Dragons Gerzen gegen das DT Essenbach III in der Drachenhöhle Hausberg. Der Tabellenführer wollte sich für die Vorrundenniederlage revanchieren.

Leider fehlten Kapitän Mario Dorrer zwei Stammspieler. Hier halfen Oskar Huth und Thomas Seidel aus. Otto Reithmaier und Thomas Seidel verloren mit 1:3. Mario Dorrer erkämpfte sich einen verdienten 3:2 Erfolg. Florian Bortner gewann mit 3:1. Oskar Huth hatte mit dem zweitstärksten Spieler der Liga keine Probleme und fegte ihn mit 3:0 von der Scheibe. Armin Schmidt verlor deutlich mit 0:3. Mit einem 3:3 ging es in die Doppel. Hier siegten Oskar Huth/Armin Schmidt mit einem „15er ShortLeg“ mit 3:0. Florian Bortner/Mario Dorrer trafen kein Doppel und verloren mit 0:3. Otto Reithmaier/Thomas Seidel zeigten beim 3:2 großes Kämpferherz. Mit einer 5:4 Führung ging es in die zweiten Einzel. Otto Reithmaier kämpfte sich nach einem 0:2 Rückstand zurück und verlor am Ende trotzdem mit 2:3. Thomas Seidel und Armin Schmidt verloren mit 0:3. Mario Dorrer siegte mit 3:1, Florian Bortner mit 3:0. Beim Stand von 7:7 lag es in der Hand von Oskar Huth. Dieser zeigte den ganzen Abend über eine solide Leistung und gewann auch das entscheidende Einzel mit 3:1. Am Ende siegten die Black Dragons II knapp aber verdient mit 8:7 und 28:28 in Sätzen. Bestleistungen: Mario Dorrer gelang ein „17er“ ShortLeg. Oskar Huth schaffte ein „18er“ ShortLeg sowie ein „107er“ und ein „130er“ HighFinish. Mit der gelungenen Revanche bleiben die Black Dragons II weiter ganz oben in der Bezirksoberliga Süd.

Am Samstag, 23. Februar führt sie der Spielplan zu den DC Celtics nach Traunreut.

 

Ein überzeugender 12:3 Erfolg gelang der vierten Mannschaft der Black Dragons in der Kreisliga Straubing beim 1. DC Straubing V. Kapitän Thomas Seidel hatte sein Team gut auf dieses Match vorbereitet.

Andreas Prams verlor mit 1:3. Ralf Rackerseder lies nichts anbrennen und gewann mit 3:0. Johannes Trautmannsberger war ohne Glück beim 0:3. Martin Nadler und Thomas Seidel kämpften beim 3:2 wie ein echter Drache. Michael Schmidl siegte mit 3:1. Mit einer 4:2 Führung ging es in die Doppel. Hier siegten Johannes Trautmannsberger/Andreas Prams sowie Thomas Seidel/Michael Schmidl mit 3:1. Ralf Rackerseder/Martin Nadler gewannen mit 3:2. Somit waren die Weichen auf Sieg gestellt. Mit einer 7:2 Führung ging es in die zweiten Einzel. Ralf Rackerseder verlor klar mit 0:3. Die eingewechselte Monika Heindl bedankte mit einem 3:1 Erfolg. Martin Nadler hatte keine Mühen beim 3:0. Johannes Trautmannsberger und Michael Schmidl siegten knapp mit 3:2. Der Kapitän Thomas Seidel krönte als letzter die starke Mannschaftsleistung mit einem deutlichen 3:0. Bestleistungen: Ralf Rackerseder gelang ein „128er“ HighFinish und Thomas Seidel ein „110er“ HighFinish. Mit dem 12:3 und 37:23 in Sätzen belegt die Dritte den dritten Tabellenplatz.

Am Samstag, 16. Februar empfangen die Drachen die Isardarter Wörth II. Nach der Vorrundenniederlage hat man hier noch etwas gut zu machen.

 

Mit einem knappen 8:7 behielten die Black Dragons V in der Kreisliga Vilsbiburg gegen die Double Darts II die Punkte in der Drachenhöhle. Nachdem man zwei der besten Spieler an die zweite Mannschaft ausleihen musste wurde der Kader ziemlich dünn für Kapitän Bernd Saller.

Michael Heindl startete mit einem verdienten 3:2 Erfolg. Bernd Saller und Christian Steininger siegten mit 3:1. Jonas Dorrer brachte beim 2:3 eine 2:0 Führung nicht ins Ziel. Krzysztof Staron und Christian Lorenz verloren ebenfalls knapp mit 2:3. Mit einem 3:3 ging es in die Doppel. Michael Heindl/Bernd Saller siegten mit 3:1. Christian Steininger/Christian Lorenz sowie Jonas Dorrer/Krzysztof Staron verloren mit 1:3. Mit einem 4:5 im Rückstand ging es in die zweiten Einzel. Der starke Michael Heindl gewann mit 3:0. Bernd Saller verlor mit 0:3, Krzysztof Staron mit 2:3. Jonas Dorrer erkämpfte sich ein starkes 3:2. Christian Steininger siegte mit 3:1 und glich das Match zum 7:7 wieder aus. Im alles entscheidenden Spiel drehte Christian Lorenz unter den Anfeuerungsrufen seiner Teamkameraden einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg. Damit gewannen die Drachen doch noch mit 8:7 und 34:31 in Sätzen.

Mit dem zweiten Sieg in Folge und dem vierten Tabellenplatz reisen die Black Dragons V am Samstag, 16. Februar nach Haarbach zu den Double Darts I. Hier wollen die Drachen den dritten Sieg im dritten Spiel der Rückrunde einfahren.

 

 

 

 

drucken nach oben