Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Gerzen  |  E-Mail: info@vg-gerzen.de  |  Online: http://www.vg-gerzen.de

Landkreis-Seniorenbeauftragte im Austausch mit den Bürgermeistern der VG Gerzen

Landkreis Landshut

Angebote für Senioren im Fokus

 

 

Dass die Seniorenarbeit bei den Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen ernst genommen wird, davon konnte sich die Seniorenbeauftragte des Landkreises, Janine Bertram, bei ihrer Vorstellung vor Ort selbst ein Bild machen. In drei Gemeinden sind bereits Seniorenbeauftragte tätig, die mit gutem Zuspruch Seniorennachmittage, Ausflüge und Feste für die älteren Mitbürger organisieren. In Schalkham übernimmt hauptsächlich die örtliche Pfarrei engagiert die Seniorenarbeit.

 

Dennoch ist in allen vier Gemeinden die Nachfolge in der Seniorenarbeit eine Herausforderung. Bei der großen Auswahl an Vereinen und Möglichkeiten für ältere Menschen, sind immer weniger bereit, ein Ehrenamt ausüben. Im weiteren Austausch nannten die Bürgermeister zwei weitere große Themen, die sie in Sachen Seniorenarbeit beschäftigen: Wie kann die Mobilität im Alter unterstützt und der Öffentliche Personennahverkehr attraktiv gestaltet werden? Wie bleiben die Gemeinden auch im Alter lebenswert? Dabei brannte den vier Bürgermeistern vor allem die langfristige Sicherung der ärztlichen Versorgung vor Ort unter den Nägeln.

 

Im weiteren Gespräch wurde auch die derzeitige Finanzierung der Wegestrecken für die ambulanten Dienste kritisiert. Denn die „schlechte Bezahlung der Anfahrtswege“ durch die Pflegeversicherung könne dazu führen, dass Patienten nicht bedient werden können, da die Fahrten zu Einzelgehöften oder Weilern schlichtweg zu teuer sind.

 

Dass die Verwaltungsgemeinschaft nicht nur auf Veränderungen „von oben“ hofft, zeigt sich in konkreten Planungen in Schalkham bzw. Johannesbrunn – es ist der Aufbau eines ambulant betreuten Wohnens im ehemaligen Kloster im Gespräch. Bertram begrüßt dieses Vorhaben, denn der Aufbau neuer Wohnformen sowie Nachbarschaftshilfe können dazu beitragen, dass Senioren noch längere Zeit ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden führen können.

 

Zum Abschluss stellte die Seniorenbeauftragten verschiedene Angeboten in der Region wie beispielsweise die „Kulturtafel“ oder Fortbildungen zu „haushaltsnahen Dienstleistungen“ vor. Dabei vereinbarten die Seniorenbeauftragte und die Bürgermeister, weiter im Austausch zu bleiben – denn in vielen Gemeinden des Landkreises gibt es bereits gute Konzepte und Initiativen, von denen auch die Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen lernen und profitieren können – um das Leben in der Region auch im Alter noch attraktiver zu gestalten.

 

Textquelle: Landkreis Landshut

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Seniorenbeauftragte Betram mit den VG-Bürgermeistern

 

Gemeinsam mehr für die Senioren erreichen:
Landkreis-Seniorenbeauftragte Janine Bertram im Gespräch
mit den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden der VG Gerzen

 

drucken nach oben