„Eine Reise um die Welt“ führte direkt zur Kita Kirchberg

Zum 30-jährigen Bestehen feierte vergangenem Sonntag die Kindertageseinrichtung in Kirchberg unter dem Motto "Eine Reise um die Welt". Auch das 10-jährige Bestehen der Kinderkrippe sowie das 4-jährige der Naturgruppe wurden nicht vergessen.

1 - gesamtes KiTa-Team (nicht auf dem Bild  Martina Deinböck)

 

 

Bei perfektem Wetter und ausgelassener Stimmung wurde dieser Tag mit zahlreichen Gästen gefeiert.  Kulinarisch bestens versorgt wurden die Kinder, Familien, Ehemalige und Interessierte sehr abwechslungsreich dank der fleißigen Hände des Elternbeirates. Zum Gelingen dieses Festes trug der Elternbeirat zusammen mit zusätzlichen freiwilligen Helfern, unter Leitung von Ruth Kiermeier, durch die äußert tatkräftige und aktive Mitarbeit nicht unerheblich bei.

 

Das sehr gut besuchte Jubiläumsfest deutete erfreulicherweise auf das rege Interesse der Bevölkerung, vor allem der Elternschaft.

 

Durch eine Bildergalerie am Eingang wurde verdeutlicht, wie schnell doch die Zeit vergeht und welche Änderungen sich in den letzten 30 Jahren ergeben haben.

 

Auf Grund des Betreuungsumfanges und der gesetzlichen Vorgaben sind vor allem die personell notwendigen Änderungen nicht von der Hand zu weisen.  Die KiTa Kirchberg schätzt sich sehr glücklich, sowohl fachlich, als auch zwischenmenschlich ein so perfektes Team zu haben.

 

Bei der Besichtigung der Räumlichkeiten des Kindergartens und der Krippe wurde so mancher Plausch mit dem pädagogischen Personal gehalten. Als ehemaliges Kita-Kind bzw. Kita-Eltern war es auch schon mal eine emotionale Zeitreise in die Kirchberger Kita-Vergangenheit. Viele lustige Geschichten wurden wieder ausgetauscht und man schwelgte in Erinnerungen.

 

1. Bürgermeister Konrad Hartshauser hieß alle Anwesenden zum 30-jährigen Jubiläum der KiTa Kirchberg herzlich willkommen und bedankte sich neben dem Personal auch beim Elternbeirat für die gute Zusammenarbeit recht herzlich. Es ließ es sich nicht nehmen, einen besonderen Dank an die pädagogische Gesamtleitung, Heidi Kirmeier-Hofer, sowie an die Kinderpflegerin Petra Hinfurtner zu richten. Beide sind seit Kindergartenbeginn im September 1993 fester Bestandteil des Kita-Teams und sorgen sich mit Herzblut und viel Engagement seit über 30 Jahren um das Wohl der Jüngsten.

 

Im Anschluss an die Grußworte der pädagogische Gesamtleitung, Heidi Kirmeier-Hofer, sorgte das Mitmachspiel von Martin Göth mit der Band Shalom bei den KiTa-Kindern sowie bei den Gästen für Abwechslung und viel Spaß!

 

Bereits die letzten Wochen bereiteten sich die Kinder musikalisch und kulinarisch auf dieses Mitmachmusical vor.

 

Jede KiTa-Gruppe symbolisierte ein anderes Land und eine andere Kultur und machte sich mit Herrn Uklatsch, dem Gewinner einer Weltreise, auf die Suche nach der Leberkassemmel.  Die Kinder aus Bayern besuchten zusammen mit Herrn Uklatsch zuerst Amerika. Hier waren die Indianer und Cowboys zugange mit dem Einfangen der Büffel. 1. Bürgermeister Konrad Hartshauser sowie der Zweckverbandsvorsitzende Jens Herrnreiter wurden sogar an den Marterpfahl gebunden. Nachdem Herr Uklatsch keine Leberkassemmel gefunden hat, ging die Reise nach Afrika weiter. Auch dort war er mit dem Hirsebrei nicht einverstanden. Bei der Ankunft in China stellte sich Herr „Dingeldangel mit dem langa Nasenrammel“ vor. Nachdem er von dort nicht sein Lieblingsessen bekam, machte sich Herr Uklatsch zusammen mit den bayerischen Kindern wieder zurück und in die Heimat. Und endlich erfüllte sich sein lang ersehnter Wunsch von der Leberkassemmel. Mit dem schmissigen „Leberkas-Rap“ verabschiedete sich Martin Göth mit seiner Band Shalom.

 

Wer von den Gästen Appetit auf  Leberkas bekommen hat, konnte als Überraschung eine Leberkassemmel vor Ort genießen.

 

Während des ganzen Tages sorgten einige Mitmachaktionen vom KiTa-Personal für Kurzweil bei den Jüngsten. Neben Instrumente bauen, Schwungtuchübungen und Edelsteine im Sand sieben war der Knettisch bei Groß und Klein sehr begehrt!

Weiter konnte man sich an den Spielgeräten nach Herzenslust austoben.

 

Zufrieden, unfallfrei und mit bester Laune ging auch diese „Reise um die Welt“ in Kirchberg zu Ende. Ein schöner "Feiertag" in der KiTa Kirchberg.

 

1 - gesamtes KiTa-Team (nicht auf dem Bild  Martina Deinböck) 2 - 30 Jahre Kita Kirchberg - Petra Hinfurtner (links) und Heidi Kirmeier-Hofer (rechts) 3 - Besuch in Afrika
4 - Besuch in Amerika 5 - Besuch in China 6 - Kinderaktion - Instrumentenbau
7 - Knettisch 8 - Instrumentenbau Rückblick Kiga Kirchberg

drucken nach oben