Mitglieder der Kirchenverwaltung und Kirchenpfleger Gerzen verabschiedet

Mit einem Abendessen und einem Ikonenbild bedankte sich Pfarrer Franz Speckbacher bei den ausgeschiedenen Mitgliedern der einzelnen Kirchenverwaltungen (KV) und Kirchenpflegern der Pfarrgemeinde Gerzen. Der Pfarrer lobte hierbei die harmonische Zusammenarbeit zum Wohl der Pfarrgemeinde und betonte, wie wichtig es sei, die wertvollen Gotteshäuser, die unsere Vorfahren gebaut haben, auch für die kommenden Generationen als Stätten des Gebets in gutem Zustand und lebendig zu erhalten. Er dankte den Ausgeschiedenen für die vielen aktiven Jahre im jeweiligen Amt, in denen sie unendlich viele Stunden für unsere Kirchengemeinde geleistet haben. Als Dankgeschenk habe er ein Ikonenmotiv der Dreifaltigkeit gewählt. Dann erhielten Georg Rettenbeck für 18 Jahre (KV Solling), Alois Bauer ebenfalls 18 Jahre (KV Gerzen), Josef Seemann 24 Jahre (KV Gerzen) und Martin Nadler 36 Jahre (KV Leberskirchen) für Ihr großes Engagement vom Pfarrer eine Ikone und eine Dankurkunde vom Bischof überreicht. Ebenso erhielt Peter Mayerhofer (Solling) für seine 42-jährige engagierte Tätigkeit in der Kirchenverwaltung und als Kirchenpfleger eine Ikone und eine Dankurkunde. Pfarrer Speckbacher dankte Ihm für seine engagierte Tätigkeit und seinen unermüdlichen Einsatz für die Kirchengemeinde und langjährige tatkräftige Unterstützung bei den vielen Arbeiten übers Kirchenjahr, die nicht hoch genug eingeschätzt werden können. Den neu gewählten Mitgliedern der Kirchenverwaltung wünschte er mit dem gleichen Engagement und Einsatz wie ihre Vorgänger an die Aufgabe heranzugehen, um so die Belange der Pfarrgemeinde auch weiterhin bewältigen zu können.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Mitglieder der Kirchenverwaltung und Kirchenpfleger Gerzen verabschiedet

Die verabschiedeten von links:
Peter Mayerhofer, Georg Rettenbeck, Martin Nadler, Alois Bauer
und Josef Seemann mit Pfarrer Franz Speckbacher

 

 

drucken nach oben